Blog

Yoga: Kosten-Übernahme durch Krankenkassen

Wir wurden schon des Öfteren gefragt, wie das so ist mit der Kostenübernahme von Yogastunden durch die Krankenkasse – den sogenannten Präventionskursen. Yoga Bad Kissingen hat sich entschieden, den aufwändigen Weg der Zertifizierung zu gehen, um die doch immer zahlreicher werdende Nachfrage nach bezuschussbaren  Präventionskursen zu beantworten.

Kostenbeteiligung durch Krankenkassen ist nur bei zertifizierten, abgeschlossenen Gesundheitskursen möglich.  Es gibt Krankenkassen, welche die Kosten vollständig tragen, in der Regel übernehmen Sie als Teilnehmer aber einen Anteil der Kurs­gebühren und können meistens an ein bis zwei Kursen pro Jahr teilnehmen.

Die Bezuschussung durch Ihre Krankenkasse ist jedoch nur für abgeschlossene Kurse gestattet, nicht für eine laufende Mitgliedschaft oder die von Yoga Bad Kissingen herausgegeben 10er-Karten.

Yoga Bad Kissingen bietet Yogakurse an, welche die Zuschusskriterien der Krankenkassen erfüllen.  Diese Yogakurse bestehen aus 8 Übungseinheiten mit einer Dauer von 75 Minuten. Und sind durch die Zentrale Prüfstelle Prävention zertifiziert. Dieser Stelle prüft nach meinen Informationen für folgende Krankenkassen:

  • AOK, alle Ersatzkassen mit BARMER GEK, TK
    DAK-Gesundheit, KKH, HEK,
  • alle Betriebskrankenkassen
  • IKK classic, IKK Brandenburg und Berlin
  • BIG direkt gesund
  • Knappschaft Bahn See
  • Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau

Um sicher zu gehen, fragen Sie bitte bei Ihrer Krankenkasse nach. Und – daran denken: für die Bezuschussung der Krankenkassen ist eine regelmäßige Teilnahme an den Stunden Voraussetzung.